Sonntag, 26. April 2015

Internetpause beendet!

Hallo Freunde der Sonne, hier bin ich wieder! Wow, das war wirklich eine lange Zeit, in der ich so einfach - schwuppdiwupps - ganz unangekündigt nichts mehr von mir hab hören lassen. Der Grund: Hier ging es einfach drunter und drüber! Außerdem lässt sich nicht leugnen, dass mich ein wenig die Lust verlassen hat. Woran das genau lag, kann ich nicht einmal sagen. Auf jeden Fall habe ich mir in der Zeit trotzdem Gedanken zu diesem Projekt, diesem Blog gemacht und überlegt, welche Richtung ich in Zukunft einschlagen möchte. Mir lag es nie am Herzen, diese Seite groß kommerziell zu nutzen. Ich mag den Austausch und den ganzen Prozess der Gestaltung, Fotografie, Bearbeitung, das Schreiben... Ich möchte mich weniger an irgendwelche Knigge halten und noch mehr Persönlichkeit hier rein bringen - ich hoffe das ist für euch in Ordnung!

Ein großes Danke, dass ihr mir (zumindest gehe ich davon aus, wenn ihr diesen Text lest) so treu geblieben seid! Was war denn überhaupt alles los? Nun ja, große private und berufliche Veränderungen standen an. Ich musste leider Abschied von meiner damaligen neuen Heimat Koblenz nehmen. Studium? Abgebrochen. Ein neuer Plan musste her und natürlich hatte ich einen in der Hinterhand. Ich bin dort, wo ich aufgewachsen bin, auf Ausbildungssuche gegangen und es hat sehr gut geklappt. Mittlerweile mache ich in meinem zukünftigen Ausbildungsbetrieb mein zweites Praktikum und bin sehr glücklich. Ich bin angekommen und habe gelernt, dass Veränderungen nicht immer schlecht, sondern manchmal sogar unglaublich richtig und wichtig sind! Während sich mein Leben hier also langsam wieder aufbaute, war es an der Zeit, Koblenz hinter mir zu lassen. Die Wohnung musste leer geräumt und geputzt werden und dann habe ich einen Nachmieter gesucht und zum Glück auch relativ schnell jemand passendes gefunden.

Dieser ganze Prozess war aber nicht nur mit körperlicher Arbeit verbunden, bei der ich zum Glück viel Hilfe hatte, sondern hat mich natürlich auch emotional mitgenommen. Ich verbinde mit dieser Wohnung und der Stadt viele schöne Erinnerungen und habe aus jedem Quadratmeter meiner Studentenbude das beste heraus geholt. Das alles hinter mir zu lassen und wieder zuhause einzuziehen war in der Tat unglaublich schwer und deshalb hat mich diese große Entscheidung auch viel Zeit gekostet. Aber jetzt ist es wichtig nach vorne zu schauen. Unter der Woche bin ich jetzt voll beschäftigt und langsam stellt sich mein Körper darauf um. Ich lerne viel und habe mich deswegen gleich mal mit ein wenig neuem Know How am Blog ausgetobt und das Design ein bisschen verändert. Ich würde mich über euer Feedback freuen! 

Wie soll es jetzt weiter gehen? Ich würde gerne wieder so häufig wie früher bloggen, allerdings wird das in Zukunft nur mit sehr viel Planung möglich sein. Wenn ich freie Momente habe, werde ich also versuchen, Beiträge vorzubereiten und unter der Woche frei zu schalten. Ich habe auch noch eins, zwei Posts im Petto, die ich jetzt erst mal raushauen werde, bevor ich neue schreibe. Und dann geht's hoffentlich wie gewohnt weiter. Wenn ihr mir eine große Hilfe sein wollt, würde ich mich freuen, wenn ihr in den Kommentaren mal schreibt, was für Beiträge ihr hier gerne sehen würdet. Egal ob Mode, Beauty, Fotografie, Tutorials, Rezepte oder meine Meinung zu bestimmten Themen! Ansonsten verabschiede ich mich erst mal an dieser Stelle, bevor alle von der unglaublichen Länge dieses Textes eingeschüchtert sind. Aber man, ich habe das echt vermisst!