Freitag, 7. November 2014

Outfit XXXII: Not all those who wander are lost

“I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived. I did not wish to live what was not life, living is so dear; nor did I wish to practise resignation, unless it was quite necessary. I wanted to live deep and suck out all the marrow of life, to live so sturdily and Spartan-like as to put to rout all that was not life, to cut a broad swath and shave close, to drive life into a corner, and reduce it to its lowest terms.
― Henry David Thoreau, Walden: Or, Life in the Woods

Schritt für Schritt bringe ich die letzten Meter auf Asphalt hinter mich, biege nach rechts ab und bin plötzlich im Wald. Immer weiter trägt mein monotoner Gang mich, einige Meter vor mir sucht sich Filou seinen Weg durch das Dickicht. Bleibt ab und zu stehen, schnuppert und ich komme nicht umher mich zu fragen, welche Eindrücke er so alles wahrnimmt, die uns Menschen verborgen bleiben. Links und rechts von mir schauen noch zaghaft ein paar Pilze aus dem rauen Waldboden hervor, hier und da liegt ein Ast mitten auf dem Weg. Meine Schritte tragen mich weiter, ich behalte mein Tempo bei. Zu beiden Seiten umschließt mich - nein umfängt mich - der Wald mit offenen Armen. 

Grün. Grün überall. Nicht umsonst ist es meine Lieblingsfarbe. Das Grün hat eine heilende Wirkung auf mich, beruhigt mich und lässt mich gleichzeitig Freude empfinden. Freude darüber, dass wir in so einer wunderschönen, lebendigen Welt leben. Dass es Orte wie diesen gibt, an den man jederzeit und mit jedem Gemütszustand zurück kehren kann und der einen immer Willkommen heißt. Ein Ort, wo man für eine Weile den Alltag vergessen kann, sich den Stress und Ärger von der Seele läuft und den Kopf dabei mit frischem Sauerstoff versorgt. Wo man wirklich reinen Gewissens tief durchatmen kann.

Meine gewohnte Route führt mich weiter, ich kenne die Wege und Pfade genau. Ich kenne mein Tempo, Links - Rechts - Links - Rechts. Meine Schritte auf dem Waldboden - ein gewohntes Geräusch. Meine Füße tragen mich wie von selbst. Und mein Kopf ist gelöst vom Rest des Körpers, endlich kann ich frei denken! Eine Melodie tritt in meinen Gedankenfluss hinein und ich summe leise vor mich hin. Beobachte Filou, wie er immer vor mir läuft, doch stets von Zeit zu Zeit stehen bleibt, um zu schauen, ob ich mich immer noch hinter ihm befinde. Der eigenständig wartet, wenn der Abstand zu groß geworden ist und dann gemeinsam mit mir weiter geht. Er kennt unser kleines Ritual.

Doch plötzlich bleibt er stehen - richtet den Kopf auf und blickt in die dunklen Tiefen des Waldes hinein. Und ich, ich tue es ihm gleich. Stelle meinen schnellen Gang ein, bleibe stehen. Lausche. Und auf einmal offenbart sich mir eine ganz andere Welt: Der Wald, wie er ganz laut und doch ganz leise ist. Eine tiefe Stille und Ruhe, hier und da unterbrochen durch ein Rascheln im Gebüsch, einen knackenden Ast oder einen Waldbewohner. Durch einen singenden Vogel oder ein Eichhörnchen, das irgendwo beginnt, seine Wintervorräte zu füllen. Nach wenigen Sekunden beschließt Filou, dass das Geräusch doch nicht von größerer Bedeutung ist und läuft weiter. Und ich tue es ihm gleich. 


Kaum zu glauben, dass diese Bilder schon wieder fast einen Monat alt sind. Inzwischen hat sich das Bild des Waldes geändert. Viel bunter und schon etwas kahler ist er geworden. Herbstlich eben. Für die Fotos habe ich mir seit Ewigkeiten mal wieder die Haare geglättet - ich mag es nicht. Irgendwie will es nämlich nie so richtig glatt bleiben und das ganze Volumen ist auch weg. Auch mit den Bildern selbst bin ich eher semi-zufrieden, da viele verschwommene Exemplare dabei waren. Aber die Kulisse liebe ich einfach. Genauso wie die Bluse, die ich - Überraschung! - bei C&A erstanden habe.

Hut, Bluse - C&A | Hose - Zara | Schuhe - Deichmann | Tasche - Vintage

Two roads diverged in a wood, and I— 
I took the one less traveled by, 
And that has made all the difference.” 
― Robert Frost

Kommentare:

  1. Ein toller Text und ein schönes Outfit! Die Bilder sehen auch super aus! Ein rundum gelungener Post:)

    Du hast echt einen tollen Blog<3

    Alles Liebe,
    Belli von http://belli-sweetlikesugar.blogspot.de/p/blogs.html

    AntwortenLöschen
  2. Die Bluse ist unglaublich schön!

    Liebe Grüße, Marie ♥ SOMEDAY, SOMEHOW

    AntwortenLöschen
  3. Awesome shots :) I think you must share your photos on www.voguedrobe.com, too :) Voguedrobe is a ultimate social network for all fashionistas, designers and companies...

    AntwortenLöschen
  4. Wie immer ein wunderschönes Outfit :) Und den Text hast du auch sehr schön geschrieben. Bin total begeistert :)

    Liebe Grüße,
    Wakila von www.helloblack.net

    AntwortenLöschen
  5. Das Zitat von Tolkien ist mein absolutes, absolutes Lieblingszitat. Ich wollte es mir sogar tätowieren lassen!
    Ich find, du hast in Bildern und Text mal wieder die Waldstimmung super eingefangen! Das ist einfach ein ganz besonderer Zauber :)
    Oh... und das Zeitproblem kenn ich auch. Ich frag mich im Moment echt, wo das Jahr hin ist. Verrückt, dass wir schon Mitte Dezember haben!!
    Liebst <3
    Kathi

    AntwortenLöschen
  6. Also mir gefallen die Bilder richtig gut, genau wie deine glatten Haare. Aber man sieht sich ja manchmal selbst mit ganz anderen Augen! Die Bluse ist übrigens echt schön und passt gut zum Herbst.

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Aww hab die Bluse auch bei C&A gesehen aber kann/konnte sie mir leider nicht kaufen, da ich sparen muss :( sieht aber wirklich toll aus und passt zu dir und auch in den Wald :) mag deinen Schreibstil, kenne das was du beschreibt sehr gut!

    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
  8. Heeey,

    ich habe vor ein paar Tagen eine tolle Idee gehabt. Die Idee basierte zuerst auf den Gedanken, dass es keine Übersichtsseite von Blogs gibt, die unterschiedliche Kategorien von Blogs anzeigt, um die Suche der eigenen Interessen zu erleichtern. Aus diesem Grund werde ich mich jetzt auf die Suche nach vielen Blogs machen um diese Dann in unterschiedlichen Kategorien einzuteilen. Ich hoffe, dass ich euch damit ein wenig Arbeit erleichtere. Pass auf ab jetzt bist du auch in der Liste enthalten;)

    http://check-your-problem.blogspot.de/p/blogs.html

    AntwortenLöschen
  9. Also wegen den Fotos brauchst du dir keine Sorgen machen, die sind wirklich klasse geworden!

    Ich finde auch, dass du wahnsinnig gut diese Atmosphäre und Schönheit beschrieben hast! Da bekomme ich glatt Lust, in den Wald zu gehen und die frische Luft einzuatmen! Schade, dass wir nicht näher beisammen wohnen, ich würde so gerne mit dir in den Wald gehen und ein paar Fotos machen, das stelle ich mir echt spaßig- und auch inspirierend - vor.

    Liebste Grüße an dich, Maike.

    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde die Fotos sehr schön und auch der Look ist richtig schön! Die Tasche ist der hammer!
    Liebe Grüße, Anna :))
    von www.anna-silver.blogspot.de

    PS: Bei mir läuft auch noch ein Gewinnspiel, wenn du es noch nicht gesehen hast, schau einfach mal vorbei, vielleicht hast du Lust mit zu machen!
    http://anna-silver.blogspot.de/2014/10/giveaway-teatox-lagerfeld.html

    AntwortenLöschen
  11. Ein schöner Post! Ich bin auch so ein Wald- und Naturmensch und liebe es dort spazieren zu gehen und meinen Gedanken nachzuhängen!
    Das Outfit und die Bilder sind echt toll geworden! Die Bluse sieht getragen so gut aus, wie ich sie mir vorgestellt habe :)

    AntwortenLöschen