Sonntag, 19. Oktober 2014

Lookbook Herbst [Video]

Nachdem meine bisherigen Videoversuche eher... bescheiden waren, habe ich mich nun erneut an die Sache heran gewagt und habe vorgestern dieses Video abgedreht und geschnitten. Puh, es war gar nicht so einfach, das alleine mit Stativ und Kamera zu machen und immer hin und her zu laufen. Am Ende hatte ich ca. 15 einzelne Videos, die ich zusammen schnipseln musste. Zum Glück hatte ich beim letzten Mal ja schon mit Adobe Premiere Pro herum experimentiert und ich muss sagen: Diesmal lief es wirklich gut! Das größte Problem war dann tatsächlich die Auswahl des richtigen Formats für Youtube, was mehrere Anläufe brauchte.

Nun ist es aber fertig, mein erstes "richtiges" Video: Ein Herbst Lookbook. Natürlich bin ich nicht hundert Prozent zufrieden, aber ich finde für das erste Mal ist mir das eigentlich ganz gut gelungen. Und ich habe etwas Blut geleckt, vielleicht kommen in Zukunft noch mehr Videos. Nur mit dem Sprechen vor der Kamera kann ich mich noch nicht ganz anfreunden. Mein liebsten Szenen sind übrigens die "Nahaufnahmen", weil da der Hintergrund so eine schöne Tiefenunschärfe hat. Leider bekomme ich das alleine nicht so gut hin, die Ganzkörperaufnahmen wären dann vermutlich total verschwommen gewesen. Deshalb habe ich da lieber auf die Wand fokussiert.

Ich würde mich auf jeden Fall über euer Feedback und Verbesserungsvorschläge freuen. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr mir ja auch ein Abo dalassen. So viel wie andere "Youtuber" werde ich zwar nicht posten, dafür könnt ihr die Videos dort immer schon früher sehen. Welcher Look gefällt euch am besten? Dort gehen die Meinungen anscheinend auseinander. Während meine Eltern den letzten sehr mögen, gefällt mir dieser am wenigsten. Ich tendiere zwischen zwei und drei. 

Ich hoffe ich konnte euch den Sonntag vielleicht ein wenig versüßen und wünsche euch noch einen schönen Tag und einen guten Start in die nächste Woche!

Hier geht's zu meinem Youtube-Kanal!

Dienstag, 14. Oktober 2014

Outfit XXXI: Flowers in Fall

Beim Überfliegen meiner bisherigen Outfit-Posts ist mir aufgefallen, dass ich auf fast jedem die Haare offen trage. Auf das Warum? gibt es eine ganz einfache Antwort: Weil ich sie im Alltag eben auch fast immer offen trage. Ich finde das steht mir einfach am besten, außerdem wuschel ich gerne ab und zu durch sie hindurch. Auch meine Flechtkünste sind eher bescheiden. Sobald ich zuhause bin, knautsche ich sie mir aber oft zum Dutt zusammen, damit sie nicht nerven. Dies dient dann aber allein dem Zweck und soll nicht besonders schön aussehen.

Im Gegensatz zu diesem großen Dutt, den ich mir nur hin und wieder mache, da dafür die Haare toupiert werden müssen und das ihnen bekannterweise nicht gerade gut tut. Zu diesem Outfit passt die Frisur meiner Meinung nach perfekt, weil so die Aufmerksamkeit auf das wunderschöne Kleid gelenkt wird und nichts verdeckt wird. Einen etwas schickeren Look habe ich euch schon länger nicht mehr gezeigt. Die Schuhe sind übrigens wieder meine Abiball-Schuhe. Ich weiß, beim Blockabsatz scheiden sich die Geister, aber ich persönlich liebe ihn! 

Kleid - C&A | Tasche - ??? | Gürtel - Primark | Schuhe - Gil Peterson

Wie gefällt euch das Outfit? Ich liebe ja die herbstliche Kulisse. Übrigens bin ich in Sachen Blumenmuster ein totales Mädchen und greife (fast) immer zu!

Montag, 13. Oktober 2014

Meine #glamourshoppingweek - Ausbeute

Ich bin kein Online-Shopper. Am liebsten gehe ich alleine in die Stadt, durchstreife in beliebiger Reihenfolge die Geschäfte und gönne mir zum Abschluss einen Kaffee bei Starbucks. In den Läden fasse ich alles an - ja, genau so ein Mensch bin ich! Ich muss Dinge berühren, muss fühlen, ob ich mit dem Material zurecht komme. Ich muss anprobieren. Meistens bin ich eine M, aber manchmal passe ich auch noch in eine S. Gerade erst kam es sogar dazu, dass ein Kleid so seltsam geschnitten war, dass ich XS nehmen musste! ICH! Der Enttäuschung, etwas zu bestellen, was mir dann nicht passt, will ich entgehen. 

Ich habe das erste Mal bei H&M bestellt. Das Päckchen hat ewig gebraucht und die Versandkosten mich tierisch geärgert. Und die Sachen, nun ja, die sahen am Ende total anders aus, als ich sie mir anhand der Bilder online vorgestellt habe. Also war ich erst einmal abgeschreckt. Bis ich dann irgendwann auf ASOS stieß. Kostenloser Versand und Rückversand - und ich wagte es mal wieder. Damals waren es meine Abi-Kleider. Zwei schickte ich zurück, eins behielt ich.

Seitdem habe ich dort schon öfter bestellt und währen der letzten Shopping Week auch erstmals bei Forever21, da wir hier leider kein Geschäft in der Nähe haben. Damals habe ich mir diesen Kimono bestellt, für den ich schon viele Komplimente bekommen habe. Bei ASOS habe ich mir das vorletzte Mal meinen geliebten Rucksack bestellt, den ihr z.B. hier seht, und beim letzten Mal zwei T-Shirts, die ich euch noch gar nicht gezeigt habe. Ihr seht also, ich bin in Sachen Online-Shopping inzwischen offener geworden, auch wenn ich das konventionelle Shopping immer noch bevorzuge.

Aber um Mal zum springenden Punkt zu kommen: Ich liebe die Glamour Shopping Week und nutze sie schon sehr lange! Prozente animieren mich immer, endlich doch mal wieder online zu bestellen oder mal wieder zu KIKO zu gehen und meine Bestände aufzufrischen. In die Stadt habe ich es diesmal leider überhaupt nicht geschafft, daher zeige ich euch meine Ausbeute von ASOS und Forever21. Ich bin von allen Sachen begeistert und kann es kaum erwarten, sie zu tragen! 

Noch eine lustige Anekdote: Ich drehe komplett am Rad, sobald ich die Bestellung aufgegeben habe. Jeden Tag warte ich dann darauf, dass der Postbote oder Paketbringdienst vorbei kommt. Sobald ich um die Mittagszeit das Geräusch eines Automotors höre, eile ich ans Fenster. Der Tracking-Stand wird natürlich auch regelmäßig überprüft und aktualisiert. Und wenn das Paket dann nicht am erwarteten Zeitpunkt eintrifft, bin ich furchtbar enttäuscht. Forever 21 war wirklich blitzschnell da - leider genau dann, als ich gerade aus der Badewanne kam. Daher musste ich Oma zur Annahme schicken! :D ASOS ließ sich mehr Zeit und stellte mich eine Woche lang auf die Probe. Dafür war's dort im Gegensatz zu F21 versandkostenfrei!

Jogginghose - F21, Shirt mit Muster - F21, gestreiftes Shirt - ASOS, Poncho - ASOS, Elefanten-T-Shirt - F21, Goldkette - F21, Tattoo-Halsband - ASOS, Bluse - F21, Einhorn-Shirt - ASOS


Wie gefällt euch meine Ausbeute? Ich war überrascht, wie viele tolle Teile ich gefunden habe und bin wirklich sehr glücklich damit. Gerade weil es zum Großteil Sachen sind, die man nicht hundertfach auf den Straßen sieht, sondern ganz besondere Stücke. Zumindest für mich :)

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Meine schönsten Foto-Fails: Teil I

114 veröffentlichte Beiträge, 30 Outfits... da kommt schon so einiges an Fotos zusammen. Da ich mich schlecht von diesen trennen kann, werden sie alle ganz penibel gespeichert und für die Ewigkeit verwahrt. Und ja, auch besonders die schlechten! Die, die ihr normalerweise nie zu sehen bekommt... bis jetzt!

Denn ich habe mich entschlossen, ein paar ausgewählte Exemplare mit euch zu teilen. Die richtigen Kracher sind natürlich nicht dabei, denn die würden das Internet zum explodieren bringen und außerdem müsste ich mir dann eine neue Identität zulegen. Bei meiner Suche habe ich die üblichen Klassiker gefunden: Unscharf; Photobombing; Selbstauslöser im Bild; 1000 Bilder, auf denen ich mir an den Haaren herum fummele; Expectation vs. Reality; Grimassen und totale Albernheit... lasst euch also überraschen!

KATEGORIE: PHOTOBOMBING FILOU
Wenn ich meine Bilder im Garten oder generell außerhalb der eigenen 4 Wände aufnehme, ist Filou eigentlich immer dabei. Wieso auch nicht? Er macht dann (meistens) sein eigenes Ding, schnuppert hier und dort herum und wirft mir ab und zu einen abfälligen Blick zu. "So gehst du mir aber nicht aus dem Haus, Fräulein!" Nein, so etwas sagt er natürlich nicht. Auf jeden Fall wuselt er dabei auch regelmäßig im Hintergrund umher. (Siehe letzter Post) Manchmal posiert er dann brav mit mir und wir sind ein Dreamteam, an anderen Tagen hat er aber auch einfach seinen ganz eigenen Kopf!


KATEGORIE: UNSCHARF
Der Klassiker unter den Foto-Fails. Egal ob Fernauslöser oder Freund/Familienangehöriger hinter der Kamera, so ein Exemplar ist immer dabei! Und am ärgerlichsten ist es natürlich, wenn man sie erst später am PC entdeckt.

KATEGORIE: ALBERN
Irgendwann ist oft der Punkt erreicht, an dem man müde ist und keine Lust mehr hat. Zumindest wenn man wie ich gefühlte tausend Bilder aufnehmen muss, von denen dann 10 ganz okay sind. Und dann fängt das wilde umher-hüpfen und Grimassen schneiden an! Oh glaubt mir, davon habe ich noch sooo viel auf Lager...

KATEGORIE: IN MEINEM KOPF SAH DAS BESSER AUS...
Oder auch Expectations vs. Reality. Manchmal malt man sich eine Idee in bunten Farben im Kopf aus, hat das Endergebnis sozusagen schon vor Augen - und dann erblickt man den eigenen, kläglichen Versuch. Manchmal läuft eben nicht alles, wie man es sich vorstellt!

Na, was sagt ihr zu dem Post? 

Ich hoffe, ich konnte euch mit den Bildern vielleicht ein kleines Lächeln auf die Lippen zaubern. Wenn ihr an einem weiteren Teil interessiert seid, lasst mir das gerne in den Kommentaren da, in den Abgründen meiner Festplatte lauert nämlich noch so einiges! :) Und natürlich würde ich mich freuen, wenn jemand diese Idee aufgreift und einen eigenen Post mit seinen persönlichen Foto-Fails verfasst!

Montag, 6. Oktober 2014

Outfit XXX: A walk in the woods

Momentan gibt es viel Bewegung in meinem Leben. Zumindest kommt es mir so vor, obwohl eigentlich nichts passiert. Es ist ein schleichender Prozess, der mit dem bestandene Abitur und dem Umzug begann. Als man aufhörte, bestimmte Menschen regelmäßig zu sehen. Manche trifft man jetzt nur noch durch Zufall, andere gar nicht mehr. Bei dem einen ist es vielleicht sogar ein Gewinn, der andere ein schmerzhafter Verlust. Es gibt Menschen, die triffst du nach Wochen wieder und alles ist wie früher. Und es gibt Leute, mit denen du einfach nicht mehr warm wirst.

Die Anfang-Zwanziger sind ein Umbruch. Wir legen Freundschaften auf die Waagschale. Schauen ob das, was wir geben mit dem, was wir zurück bekommen im Gleichgewicht ist. Wir merken, welche "Freunde" sich nur mit uns umgeben, wenn wir gut drauf sind und welche uns am Arm packen, wenn wir hinzufallen drohen. Welche Menschen auf der Strecke geblieben sind, während wir einfach nach vorne schreiten. Oder wir bleiben selbst auf der Strecke. 

Neue Menschen treten ins unser Leben. Vorsichtig beginnt man sich mit ausgestreckten Fühlern zu betasten, versucht herauszufinden, aus welchem Material der Gegenüber gemacht ist. Flüchtige-Freunde-Material oder doch etwas für die Ewigkeit? Wer weiß das schon. Meistens merkt man es erst dann, wenn man auf die Nase fällt. Oder wenn man nachts um halb 4 im McDonalds sitzt und zusammen Cheeseburger isst. 

Manchmal überlege ich mir, wen ich momentan alles zu meiner Hochzeit einladen würde. Wen ich unbedingt dabei haben möchte, nicht missen kann. Ohne wen dieses Fest nicht das gleiche wäre. Diese Menschen kann ich an meinen Fingern abzählen. Aber das ist okay für mich.


Ganz oben auf meiner Freundesliste ist natürlich Filou, der es sich nicht hat nehmen lassen, ordentlich im Hintergrund herum zu wuseln! Dazu hat er natürlich auch jedes Recht, ohne ihn wäre ich vermutlich nicht in den Wald gezogen, um diese Bilder zu machen. Zwischendurch hat es immer wieder getröpfelt, sodass ich irgendwann die Kamera retten und nach Hause aufbrechen musste. Schade dass das Wetter nicht mitgespielt hat, aber solche Herbsttage gibt es eben auch!

Auf den Fotos seht ihr meinen neuen, geliebten Hut von C&A, außerdem meinen tollen leichten Mantel von H&M, den ich mir vor Jahren mal online bestellt habe, weil ich dachte er würde wirklich warm halten. Toll sieht er trotzdem aus. Außerdem trage ich: Schuhe von Deichmann, eine Leggings von New Yorker, eine Hemdbluse von H&M und Schmuck von Primark und Review.

Wenn meine Freunde ein typisches Outfit von mir nennen müssten, würde es vermutlich aus Leggings und Oversize-Hemdbluse bestehen. Ich liebe diesen Look einfach! Ich finde, im Herbst und Winter muss man nicht immer bunt wie ein Pfau sein, ich greife gerne zu schwarz und weiß. Außerdem fühle ich mich in den Sachen wie ein nobler Gentleman. Die Schuhe sind übrigens auch geliebte Stücke von mir, ich ziehe sie tatsächlich am allerliebsten zum Feiern an! Was sagt ihr zu diesem Look? 

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Hallo Herbst!

Bei meinen armen Followern auf Twitter habe ich mich in letzter Zeit mal wieder über meine Schlaflosigkeit ausgelassen. Einige Nächte in Folge habe ich kein oder kaum ein Auge zu bekommen. Als ich dann irgendwann auf die Uhr sah und es bereits fünf Uhr morgens war, beschloss ich daher, mir einmal den Sonnenaufgang anzusehen.
Sonnenuntergänge habe ich schon viele gesehen. Egal ob feierlich zelebriert auf der größten Düne Europas im Frankreich-Urlaub oder ganz simpel in der Heimat von meinem Fenster aus. Aber Sonnenaufgänge, die sind für eine Nachteule und einen Morgenmuffel wie mich eine richtige Seltenheit. Dabei ist es schön zu beobachten, wie langsam alles in warmes Licht getaucht wird.

Auf jeden Fall habe ich mir dann Filou geschnappt und meine Kamera umgeschnallt, um auch mal ein paar Eindrücke festhalten zu können. Der Herbst macht sich langsam bemerkbar, die ersten Blätter beginnen sich zu färben und man spürt irgenwie einen Unterschied, wenn man so durch die Landschaft spaziert. Ich bin mit den entstandenen Fotos eigentlich ganz zufrieden. Was meint ihr?


Mittlerweile ist es ein wenig zum Ritual geworden, dass ich mir, sobald ich in der Heimat angekommen bin, erst einmal Filou schnappe und eine große Runde mit ihm gehe. Auf den Bildern seht ihr einen Teil meiner Lieblingsstrecke. Sie führt zuerst durch den Wald und später am Waldrand entlang oder, wenn man in Bergsteiger-Laune ist, ins Tal hinein und wieder heraus. In solchen Momenten merke ich immer wieder, dass ich ein richtiges Natur-Mädchen bin. Cluburlaub im Hotel? Nein danke, ich schnappe mir lieber meine Trekkingschuhe und erkunde die Welt! Das zumindest ist der Traum...

Ein wenig seltsam ist es schon, dass sich in einem Menschen so viele, teils widersprüchliche Interessen vereinen lassen. Bei mir sind es vor allem Computerspiele, Mode & die Natur. Ist das bei euch genauso, oder gehen alle eure Hobbys in die selbe Richtung?