Montag, 18. August 2014

Gamescom 2014

Wie vielleicht der ein oder andere von euch mitbekommen hat, bin ich dieses Jahr das erste Mal auf der Gamescom gewesen. Jahr für Jahr war es mein großer Traum, scheiterte aber immer daran, dass sich niemand dafür interessiert hat und ich somit keine Begleitung hatte. Alleine war mir das Ganze dann auch irgendwie zu doof. Diesmal hat es aber endlich geklappt und seitdem ich das Ticket gekauft hatte, habe ich diesem Tag entgegen gefiebert. Gestern, am 17. August und somit letztem Tag war ich dort und will euch in einem kleinen Bericht mal meine Erlebnisse festhalten. 


Worauf habe ich mich gefreut, was wollte ich mir ansehen?
Dragon Age: Inquisition, Far Cry 4, Borderlands: The Pre-Sequel, The Witcher 3: Wild Hunt, Risen 3: Titan Lords

Was hat am Ende geklappt?
Borderlands
Dragon Age

Wie war's?
Bei Borderlands war eine recht kurze Schlange, wir haben bestimmt nicht länger als eine halbe Stunde gewartet. Die Leute dort waren echt nett, und wir wurden beim rausgehen noch mit Stickern eingedeckt. Spielen konnte ich zum Glück mit Maus und Tastatur, es gab aber auch einen Controller für die, denen das besser liegt. Was soll ich sagen? Es hat total Spaß gemacht! Ich war sofort im "Borderlands-Gefühl" drin und hätte am liebsten gar nicht mehr aufgehört. Wird durften auch überraschend lange spielen.

Vor Dragon Age war die Schlange dann schon länger, aber weil meine Freunde sich andere, für mich nicht so interessante Spiele angucken wollten, reihte ich mich mal enthusiastisch ein. Wer meine Tweets mit liest, wird vielleicht gemerkt haben, dass ich ziemlich lange gewartet habe: Im Endeffekt über zwei Stunden. Selbst spielen konnte man hier leider nicht, dafür gab es in richtigen Kinositzen sitzend und mit Kopfhörern auf exklusive Spielszenen zu sehen, die mich auch sehr überzeugt haben.


Was gab es sonst noch?
Alleine die riesigen Stände und Plakate fand ich schon sehr aufregend, gerade EA hat mal wieder groß aufgefahren. Natürlich gab es auch wieder viele tolle Kostüme, im Cosplay Village habe ich mich außerdem kurz mit kiki getroffen, die auch ganz wunderbar verkleidet war! Außerdem ist sie eine genauso nette und lustige Person, wie ich sie im Internet kennen gelernt habe, wenn ihr ihren Blog noch nicht kennt, solltet ihr unbedingt mal bei ihr vorbei schauen! Weiterhin gab es Veranstaltungen wie eine Casemod-Ausstellung. Genial, wie man ein Gehäuse so gestalten kann!

Was habe ich abgegriffen?
Am letzten Tag wird natürlich ordentlich raus gehauen, gerade die Jungs und Mädels von 2K haben sich da in keinster Weise zurück gehalten. Am glücklichsten bin ich über mein Borderlands-Shirt, dass mir mit viel Einsatzbereitschaft aus der Luft gefischt wurde. Außerdem gab es jede Menge Aufkleber, Plakate, Rabatte und ich habe eine aufblasbare Fleischkeule bekommen - ist das nicht cool?


Fazit
Zuerst hatte ich etwas Bedenken, wenn man Fotos von den ganzen Menschenmassen sieht. Es war aber überall gutes Durchkommen und die Menschen größtenteils sehr nett. Borderlands hat mir in Nachhinein am Besten gefallen, die Wartezeiten waren kurz und man konnte selbst spielen. Dragon Age war auch interessant, aber für über zwei Stunden Wartezeit hätte es dann doch etwas mehr sein können. Beide Spiele werde ich mich auf jeden Fall kaufen! Die anderen Spiele habe ich mir leider nicht mehr ansehen können, allerdings ist das auch das größte Fazit, das ich aus dem Erlebnis ziehe: Man muss auf jeden Fall mehr als einen Tag für die Gamescom einplanen! Ich wäre zumindest gerne nochmal da gewesen, nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall wieder am Start sein, egal was komme!

Nun will ich euch aber noch mit ein paar visuellen Eindrücken versorgen, leider habe ich nicht so viel fotografiert, wie ich es mit vorgenommen habe.


Da ich etwas im Zeitstress bin, den Post aber unbedingt heute noch raushauen wollte, habe ich versucht mich kurz zu fassen. Wenn ihr noch weitere Fragen habt, könnt ihr sie gerne auf ASK oder in den Kommentaren stellen! Seid ihr vielleicht selbst da gewesen? Wie fandet ihr die Gamescom? 


Kommentare:

  1. Da machst du mich ganz neidisch. ;) Ich wollte in diesem Jahr auch mal unbednigt hin, die Karten waren dann aber schon vergriffen und die Preise bei ebay fand ich unverschämt.
    Es freut mich aber auf jeden Fall, dass es dir Spaß gemacht und sich der Besuch gelohnt hat.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich war für 5 Jahren das erste mal auf der gamescom, verkleidet und völlig überfordert von den Menschenmassen und beißendem Geruch von männerschweiß (letzteres soll angeblich besser geworden sein)
    Meine Freunde gehen immernoch jedes Jahr, aber mir macht das verkleiden nicht mehr so viel Spaß und ich mag andere spiele (den ganzen Tag alleine anstehen ist ja auch nix)

    AntwortenLöschen
  3. Toller post, meiner wird bestimmt kacke :D mann es war sooo toll, finde es so traurig, dass erst in einem jahr wieder gamescom ist :( kann das nicht so.... Einmal im monat sein? :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es immer wieder toll zu sehen, dass sich Mädchen eben sowohl für Mode und Beauty, als auch Videospiele etc. interessieren können! Wenn ich mit meinen Freunden Mal eine Runde Warcraft "zocke" komme ich mir selbst immer so widersprüchlich vor, aber man sollte ja nicht mehr so in Klischees denken :D

    Der Post ist echt toll gegliedert und bringt das Wichtigste auf den Punkt. Ich selbst war dort noch nie, weil mein Interesse für Spiele dann doch nicht ganz so stark ist. Aber hört sich auf jeden Fall nach Spaß an!

    AntwortenLöschen
  5. was für ein toller Eintrag!
    ich konnte dieses jahr leider nicht vorbei schauen

    Hoffe du schaust bei mir auch mal vorbei
    Deine Amely Rose von:
    http://thebizarrebirdcage.blogspot.de/

    AntwortenLöschen