Freitag, 28. März 2014

Outfit X: The meow beanie

Experimente. Gibt es etwas schöneres? Etwas spannenderes? Ich liebe es zu experimentieren und in der Mode sind einem da keine Grenzen gesetzt. Dabei muss das, was am Ende dabei herauskommt, nicht unbedingt das non-plus-ultra sein. Es macht einfach Spaß, immer wieder neue Facetten an sich selbst zu entdecken. Meine Experimente dieses Mal: Beanie und Ohrring-Klemm-Ding (Experten dürfen mich an dieser Stelle gerne über den rechtmäßigen Namen aufklären)!

Ich habe kein Beanie-Gesicht. Egal wie ich das Ding über den Kopf ziehe, irgendwie sieht es aus als würde es dort nicht hingehören. Dabei sieht es doch bei anderen Mädels immer so elegant und lässig aus, Gemeinheit! Trotz all der Bedenken wollte ich mich dann trotzdem mal an besagte Mütze herantrauen und somit sog meine erste Beanie bei mir ein. Meow. Und weil meine Haare so platt wie Holland sind, sobald ich das Teil aufsetzte, habe ich sie vorsichtshalber in Zöpfchen gebändigt.



Beanie - C&A | Shirt - C&A | Top - C&A | Leggings - New Yorker | Boots - La Sussès | Armband - Primark | Ringe - Primark/Review | Ohrklemm-Dingsda - Claires

Was meint ihr? Experiment gelungen oder eher was für die Mottenkiste? Mögt und tragt ihr selbst Beanies?

Mittwoch, 26. März 2014

Inspiration: Home & Living

Wenn ich mich auf Pinterest herumtreibe, bleibe ich meistens bei den Interior Bildern hängen. Ich liebe die wunderschönen Traumwohnungen, die dort abgebildet sind. Kleine Kunstwerke, die man tagtäglich um sich hat - oder zumindest hätte, wäre man ein perfekter Mensch in einer perfekten Pinterest-Welt. Da dies aber in der Regel nicht so ist, bleibt es lediglich beim sich-inspirieren-lassen und träumen. 

Dinge, auf die ich besonders abfahre, sind shabby chic, weiße Möbel, viel Holz, Dielenboden und vor allem jede Menge Pflanzen! Dazu ein kleiner Hauch Minimalismus und Industrie-Charm gepaart mit liebevoll angelegten und dekorierten Regalen. Aber da man sich darunter wahrscheinlich nicht besonders viel vorstellen kann, lasse ich an dieser Stelle Bilder sprechen. Die Links findet ihr diesmal am Ende des Posts! Viel Spaß.

1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20

Und, konnte ich euch inspirieren oder mögt ihr es doch lieber bunter und moderner? Lasst mir eure Meinung da! Außerdem habe ich hier noch ein paar meiner liebsten derzeitigen Stücke für euch zusammengetragen, vielleicht hat ja der ein oder andere das nötige Kleingeld zu Hand!

Dienstag, 25. März 2014

Rezept: Thai-Curry à la Maike

Ich liebe asiatisches Essen! Wenn ich ins Restaurant gehe, bestelle ich mir am liebsten ein leckeres Curry. Doch leider lässt das Studentenbudget solche Schlemmereien nicht allzu häufig zu, weshalb ich irgendwann beschlossen habe, es einmal selbst zu probieren. Nun ist es aber so, dass viele asiatische Gerichte eine Menge Zeug brauchen, die es mal nicht eben im Laden um die Ecke gibt. Meine Variante ist deshalb stark vereinfacht, aber - so viel kann ich euch verraten - trotzdem verdammt lecker!

Zutaten: Hähnchenbrustfilet, Zwiebeln, Gemüse eurer Wahl (hier: Möhren, Champignons, Blumenkohl), Currypaste (hier: grün), Kokosmilch, Mungobohnensprossen oder Bambussprossen, eventuell etwas Öl falls ihr das Gemüse anbraten wollt. Außerdem noch eine Beilage eurer Art, zum Beispiel Reis.

Hier gilt natürlich wie immer: Tut das rein, was euch schmeckt! Es gibt total viel Gemüse, das sich für Thai-Curry eignet, lasst da eurer Fantasie freien Lauf! Ich mag zum Beispiel auch gerne Brokkoli, Paprika, Bambussprossen oder Zuckererbsen dazu. Und wenn ihr kein Fleisch mögt, lasst das Hähnchen einfach weg. Wenn ihr lieber frisches Gemüse anstatt Dosengemüse mögt, bereitet es so zu! Hauptsache es schmeckt euch am Ende.


Man beginnt damit, die rohen Zutaten zu kochen. In meinem Fall sind das die Hähnchenfilets und der Blumenkohl. Währenddessen kann man schon einmal die Zwiebel kleinschneiden und die Beilage zubereiten. Ich habe mir dazu Bandnudeln gemacht, da ich nicht so der große Reis-Fan bin.


Wenn alles fertig gekocht bzw. aus den Dosen abgeschüttet wurde, habt ihr schon einmal euer Gemüse beisammen.


Das Fleisch schneidet ihr in kleine, "scheibenartige" Stücke. Ich nehme dafür meistens nur die Teile vom Filet, die am schönsten sind, über die Reste freut sich dann abends der Hund.


Jetzt ist auch schon gar nicht mehr viel zu tun. Ihr lasst die Kokosmilch in eurem Gefäß aufkochen. Ich habe eine spezielle Wok-Pfanne, habe das Gericht aber auch schon in gut beschichteten Töpfen zubereitet. Dann gebt ihr nach und nach Currypaste hinzu und lasst sie mit köcheln, bis ihr euren gewünschten Schärfegrad erreicht habt. Lieber langsam hochtasten, bevor euch später der Mund brennt! Dann könnt ihr euch schon eure restlichen Zutaten hinzugeben.


Das Ganze könnt ihr dann nach belieben noch eine Weile köcheln lassen. Da keine rohen Zutaten mehr enthalten sind, müsst ihr aber nicht darauf achten, ob etwas durchgegart ist sondern könnt essen, sobald es euch warm genug ist! Also drauf auf den Reis/die Nudeln und schon könnt ihr ein Bild davon auf Instagram posten!


Verdammt einfach, oder? Gerade für solche Gewürz-Antitalente wie mich ein super Rezept. Ich hoffe ich habe dem ein oder anderen ideenlosen Hobbykoch etwas mit Inspiration versorgt. 

Alles Liebe!

Donnerstag, 20. März 2014

Follow me around - am Deutschen Eck [Video]

Hallo ihr Lieben, vor einiger Zeit war ich am Deutschen Eck unterwegs und habe die Kamera mitgenommen, um euch mal ein paar Eindrücke vom schönen Koblenz da zu lassen. Natürlich wird das Ganze noch hundert Mal schöner aussehen, wenn endlich alles blüht und der Sommer da ist. Vielleicht mache ich dann sogar nochmal ein Update.Ich mag das Deutsche Eck sehr gerne. Als vor kurzem so fabelhaftes Wetter war, herrschte dort ein richtiger Trubel. Die Mischung aus "Einheimischen" die sich dort mit Freunden treffen oder der Familie spazieren gehen und den Touristen, die das alles zum ersten Mal sehen, gefällt mir richtig gut. 


Man kann dort super eine Kleinigkeit essen, Fahrrad & Inliner fahren oder einfach im Schatten eines Baumes entspannen. Außerdem gibt es seit der Bundesgartenschau die Seilbahn, die hoch auf die Ehrenbreitstein fährt. Dazu kam ich selbst leider noch gar nicht, das wird aber auf jeden Fall noch nachgeholt! Um noch ein wenig Reisführer zu spielen: Am Deutschen Eck fließen Mosel und Rhein zusammen, allein schon das sieht ziemlich beeindruckend aus. Vielen bekannt ist sicher das große Denkmal von Kaiser Wilhelm I. Außerdem wird das deutsche Eck gerne als Veranstaltungsort für Events und Großveranstaltungen genutzt.

Nun aber zu des Pudels Kern: Mein erstes selbst geschnittenes Video, seid also nicht so hart zu mir. Das hat ganz schön lange gedauert, aber wirklich Spaß gemacht. Leider hat es auch nach mehreren Versuchen nicht mit dem HD geklappt, ihr hoffe ihr verzeiht mir das. Irgendwann hatte ich einfach keine Lust mehr, alles nochmal neu zu machen. Stellt euch das ganze einfach ein wenig qualitativ hochwertiger vor ;) das wird sich in Zukunft bestimmt alles noch bessern, Übung macht ja bekanntlich den Meister! Viel Spaß!

Dienstag, 18. März 2014

Outfit IX: The flower sweater

Auf meinem Blog ist der Frühling eingezogen - gefällt es euch? Heute gibt es ein Outfit mit einem meiner Lieblingsteile, diesem wundervollen und farbenfrohen Sweater mit Blumenprint. Es war Liebe auf den ersten Blick, wir wollten eigentlich schon wieder nach Hause da entdeckte ich ihn. Deswegen habe ich ihn auch nur schnell noch mitgenommen - ohne Anprobe. Doch ich hatte Glück: sitzt, wackelt und hat Luft. Und könnte ich still und heimlich zu meinem Frühlings-Favoriten mausern.

Ich gebe es zu, mit Blumen in den Haaren fühle ich mich immer etwas wie Lana del Rey. Ist das Blumenhaarband straßentauglich? Ich weiß es noch nicht. Eventuell werde ich es diesen Frühling/Sommer mal testen und vermutlich jede Menge verwirrte Blicke auf mich ziehen, aber was soll's?


Sweater - C&A | Shorts - Primark | Ballerinas - Primark | Haarband - Claires


Sonntag, 16. März 2014

Inspiration: Spring Streetstyle

Ich liebe Streetstyle. Ich finde er erscheint einfach authentischer als die im stillen Kämmerchen abgeknipsten Outfits. Die Leute tragen sie Sachen wirklich so und nicht nur für fein säuberlich nachbearbeitetes Foto. Außerdem ist er unglaublich inspirierend. Leider kann man auch heute nicht in jeder Stadt mit einem ausgefallenen Look auf die Straße gehen, ohne komisch von der Seite angeschaut zu werden. In Städten wie London, Berlin, Tokio oder Stockholm ist das aber Gang und Gebe die eigene Individualität auch nach Außen zu tragen. 

Um euch an meiner Inspiration teilhaben zu lassen, habe ich euch meine liebsten Frühlings-Streetstyle-Look zusammengetragen, auf das sie auf euch überspringe. Die Bilder habe ich alle über Pinterest gefunden, hier könnt ihr mir dort folgen. Natürlich erhebe ich keinerlei Anspruch auf die Bilder, außerdem sind sie jeweils unterhalb des Fotos verlinkt*. Viel Spaß!

Link                                                                                                               Link

Link                                                                                                               Link

Link                                                                                                               Link

Link                                                                                                               Link

Link                                                                                                               Link

Link                                                                                                               Link

Link                                                                                                               Link

Link                                                                                                               Link

Link                                                                                                               Link

Link                                                                                                               Link

Welcher Look gefällt euch am besten?

*Falls sie hier eines ihrer Bilder entdecken und mit der Verlinkung nicht einverstanden sind, werde ich es natürlich umgehende entfernen.

Freitag, 14. März 2014

Kollektivhaul (Fashion, Beauty, Home...)

Hallo ihre Lieben, hier kommt der versprochene Kollektivhaul der letzten Wochen. Ich muss sagen, dass ich mich diesmal in Sachen Klamotten wirklich zurückgehalten habe! Dafür kam eine Menge Beautykram mit, einiges konnte ich auch schon testen. Aber nun lass' ich lieber Bilder sprechen!

HOME

Pünktlich zum gefühlten Frühlingsanfang muss bei mir natürlich passende Deko einziehen - langsam sammelt sich das Zeug bei mir in der Wohnung an. Beide Sachen habe ich bei DEKOlife gekauft.


Auch frische Schnittblumen mussten wieder mit - dieses Mal in pink und rosa. Nach kurzem Zögern habe ich erneut zu Tulpen gegriffen - für mich sind sie ein DIE Frühlingsblumen schlechthin.


Bei REWE habe ich dann dieses schnuckelige Töpfchen entdeckt und mitgenommen. Was aus den Zwiebeln wird, weiß ich ehrlich gesagt noch gar nicht und lass' mich überraschen!

FASHION

Wer mir auf Twitter folgt, hat vielleicht mitbekommen, dass meine Suche nach dem perfekten Jumpsuit ein Ende hat. Bei C&A habe ich ihn schließlich entdeckt - wo auch sonst? Ich freue mich auf jeden Fall schon total, ihn auszuführen! (Jaja, auf dem Foto sieht er etwas zerknautscht aus, aber glaubt mir, er ist toll!)

FOOD

Hier könnte ich euch jetzt natürlich auch meinen Wocheneinkauf zeigen doch ich fürchte das wäre schrecklich langweilig! Aber ich habe Nüsse wieder für mich entdeckt - in diesem Fall Mandeln und Paranusskerne. Bei dem Preis musste ich zwar kurz schlucken, aber ich glaube ich habe eine Weile etwas davon. Die Nüsse sind von Seeberger. Außerdem kann ich euch den Mandel-Honig Riegel von Alnatura empfehlen! (Aber passt auf, den gibt es auch mit Ingwer...)

BEAUTY

Why so pink? Gute Frage, da meldete sich wohl das Mädchen in mir. Die beste Nachricht der Woche: in meinem Müller gibt es die 3m essence Theke! Okay, ich war erst einmal furchtbar überfordert. Deshalb kamen nur zwei Produkte mit: Dieses wunderschöne Blush mit Farbverlauf (sieht in der anderen Farbnuance sogar noch schöner aus, aber orange steht mir nicht) und diese Haargummis/Armbänder. Bei meinem dicken Haaren muss ich allerdings beide auf einmal tragen, sonst hält das nicht! 


Außerdem stand einen Meter weiter das abgebildete Duschgel von dusch das. Verpackung ansprechend, dran geschnuppert und - mitgenommen natürlich! Ich liebe den Geruch von Grapefruit! Weiterhin habe ich meine Essie-Sammlung um einen neuen Lack erweitert. Die Farbe heißt 6 - ballet slippers und ist ein wunderschönes zartrosa. 


Bleiben wir bei zart und mädchenhaft, ich habe mir die candies Palette von essence gekauft - die müsste es auch in den normalen Theken geben, zumindest habe ich sie dort bekommen. Ich finde die Farben schreien geradezu "FRÜHLING!". Oder so ähnlich zumindest. Sie sind auf jeden Fall schön schimmrig, doch ich hätte mir gewünscht, dass sie etwas besser pigmentiert und deckender sind.


Zwei meiner MakeUp-Klassiker sind leer gegangen und deshalb mussten Nachfolger her. Zum einen die better than false lashes Mascara von catrice und zum anderen der super liner von L'Oreal. Letzteren habe ich diesmal in einer Variante gekauft, die verspricht wischfester zu sein. Das kann ich nur bestätigen! Leider ist das Abschminken umso aufwändiger. Zwiespalt. 


Außerdem zog ein grüner Nagellack von p2 bei mir ein. Über meine Liebe zu grün muss ich glaube ich kein Wort mehr verlieren. Und es gab auch etwas für die Lippen, und zwar die "Happy Lips" von Blistex. Ich weiß nicht ob es ein Dupe zu diesen krass gehypten baby lips sein soll, aber es riecht nach Mango, schmeckt nach Mango, ich bin eine Mango - Moment! Magst du Mango, magst du dieses Lipbalm!

ACCESSOIRES

Ich hab' eine Blumenkrone, ich hab' eine Blumenkrone, la la la la laaaa la! Und als Blumenmädchen mit Herz und Seele wird das sicher nicht die letzte gewesen sein! Außerdem wollte ich immer schon so einen Ohrring mit Ohr-Dings aka Festklemm-Teil haben. Ihr wisst schon was ich meine. Ich bin gespannt drauf! Beides habe ich bei Claires gefunden.

Ende im Gelände, Schicht im Schacht. Ich hoffe der Haul hat euch gefallen, lasst mir gerne eure Meinung zu dem Zeug da, das würde mich auf jeden Fall sehr freuen! Einen schönen Tag noch ♥